© ACARA-Yoga by Tanja Launicke 2017

Männeryoga

JETZT: YOGA FÜR SPORTLER
 ... auch sportliche Frauen dürfen mitüben.... 
Jungs, ihr seid aber auch in allen anderen Kursen willkommen!!!!!
Yoga wurde jahrtausendelang von Männern an andere Männer weitergegeben. Erst in diesem Jahrhundert und durch die Verbreitung
im Westen ist es in unseren Kreisen zu einer Frauendomäne ge­worden.  Viele Männer belächeln Yoga, obwohl sie es nie ausprobiert haben.
Aus anatomischer Sicht ist der männliche Körper kräftiger gebaut als der weibliche. Allerdings haben einseitige wiederkehrende Bewe-
gungsabläufe oder falsches Training die Beweglichkeit im Schultergürtel, in der Wirbelsäule und des Beckens beeinträchtigt. Die Folge
davon sind muskuläre Dysbalancen, was langfristig gesehen zu Beschwerden am Gelenkapparat führt. Männerspezifische Probleme im
Sport sind verkürzte Beinrückseiten, mangelhafte Erdung oder Standfestigkeit und ein überbelasteter Rücken. Gezielte Yogaübungen
können dem entgegenwirken und die natürliche Balance wiederherstellen. Anspannungen und Verhärtungen in den Muskeln werden
abgebaut, die Flexibilität wird gesteigert. Dadurch erhöhen sich die gesamte körperliche Leistungsfähigkeit und folglich auch die Ergebnisse
in den jeweilig anderen Sportarten.
Nicht einmal besonders flexibel muss man(n) sein! Es ist richtig, dass Yoga die Flexibilität fördert, aber sie ist keineswegs die Grundvoraus-
setzung, um mit Yoga zu beginnen. Im Gegenzug aber fordern viele der Yogahaltungen sogar große körperliche Kraft. Begibt sich man(n)
also erst einmal auf die Yogamatte, so werden ihm viele der Übungen wesentlich leichter fallen als den weiblichen Kursteilnehmern.
Doch Vorsicht: Viele starten oft mit der falschen Einstellung, sind zu ehrgeizig und setzen sich von Beginn an unter Leistungsdruck. 
Im Wesentlichen geht es beim Yoga um das Ausloten der eigenen körperlichen Grenzen sowie um die Beziehung zu sich, zu anderen
und zu der Umwelt, in der wir leben. Es geht darum, die selbst auferlegten mentalen Beschränkungen abzulegen und sich zu öffnen
für die eigene Größe, den eigenen Mut, die eigene Wahrheit. Ist das erkannt, so bleiben viele Männer dem Yoga sehr lange Zeit treu…

Yoga für Sportler

mittwochs von 20.35-21.50Uhr
für Kletterer, Biker, Fußballer, Läufer, Surfer..... wie auch für alle Sportler/innen geeignet, die (nicht nur) in der dunklen, kühleren Jahrszeit einen
Ausgleich suchen, um in der Freiluftsaison mit frischer Power und gut vorbereitet wieder zu starten.
Männer, verkürzte Muskeln sind die Indikation für diesen Kurs! Ich freu mich auf euch!!!
© ACARA-Yoga by Tanja Launicke 2017
Logo Acara